Kontakt via E-Mail
Zurück

FAQs – Die häufigst gestellten Fragen

FAQs - Schriftzug Frequently asked Questions in einer LupeDie FAQs bei Kanu Lahn-Dill

Hier findest du die meist gestellten Fragen unserer Gäste vor und während der Kanu- oder Kajaktour.

 

 

Was muss ich bei einer Kanutour auf der Lahn beachten?

Die Fließgeschwindigkeit der Lahn ist ziemlich langsam. Das heißt du musst damit rechnen, hauptsächlich aus eigener Kraft vorwärts zu kommen. An manchen Stellen der Lahn trägt der Fluss dich und das Kanu, aber meistens muss man selbst paddeln. Ebenso ist die Lahn eine Bundeswasserstraße und auf ihr sind sowohl andere Kanuten sowie Motorboote unterwegs, auch Angler fischen vom Ufer aus. Damit jeder den Fluss genießen kann, bitten wir unsere Gäste auf jeden Besucher der Lahn Rücksicht zu nehmen. Rechne im Schnitt mit einer gemächlichen Paddelzeit von einer Stunde für 4 Flusskilometer.

 

An welchem Wochentag paddeln wir am Besten?

Montag bis Freitag, ohne Feiertage oder Brückentage ist die bessere Wahl. Innerhalb der Woche ist die Lahn weitestgehend unberührt und man kann sich bei mehr Ruhe auf dem Wasser besser erholen. Das Wochenende, Feiertage und Brückentage sind regelmäßig schnell ausgebucht.

Wann sollte ich buchen?

Sobald der Termin und die Teilnehmerzahl feststehen. Wir empfehlen frühst möglich zu buchen, da dann meist noch alle Bootstypen verfügbar sind. In der Regel reicht es aus spätestens 3 bis 2 Wochen vor Tourstart verbindlich zu buchen. Dies ist eine ungefähre Zeitangabe. Generell gilt: Wer zuerst bucht, erhält die Boote.

 

Was passiert, wenn ich meine Tour stornieren muss?

Du kannst jederzeit durch schriftliche Erklärung vom Vertrag zurücktreten. Maßgeblich ist dabei der Eingang bei uns. Bei der Stornierung fallen allerdings folgende Gebühren an:

  • bis 21 Tage vor Mietbeginn Bearbeitungsentgelt € 20
  • vom 20. bis 10. Tag vor Mietbeginn 40%
  • vom 11. bis 1. Tag vor Mietbeginn 60%
  • am Tag des Mietbeginns oder bei Nichtantritt 80%.

Als Alternative zu einer Stornierung bieten wir an, dass die Kanutour innerhalb der Saison für ein Entgelt von 20 € umgebucht werden kann.

 

Habe ich ein Widerrufsrecht?

Da wir die Boote jeweils für spezifische Termine oder Zeiträume vermieten, besteht dementsprechend kein Widerrufsrecht. Ein Widerrufsrecht besteht nach § 312g Absatz 2 Nr. 9 BGB unter anderem nicht bei Verträgen zur Erbringung von Dienstleistungen in den Bereichen Beherbergung zu anderen Zwecken als zu Wohnzwecken, Beförderung von Waren, Kraftfahrzeugvermietung, Lieferung von Speisen und Getränken sowie zur Erbringung weiterer Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen, wenn der Vertrag für die Erbringung einen spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht.

 

Kann ich meine Kanutour im Notfall umbuchen?

Sofern es uns möglich ist, kann der Termin für die Kanutour umgebucht werden. Bitte beachte nur, dass dafür ein Umbuchungsentgelt von € 20 pro Kunde fällig wird. Der neue Termin kann nur innerhalb des Saisonjahres (01.04.-31.10.) verlegt werden.

 

Was passiert, wenn es am Tag der Tour regnet?

Das Wetter lässt sich leider nicht immer voraussagen. Bei leichtem Regen tut meist schon eine Regenjacke das Nötigste. Für unsere 1er Kajaks können wir zusätzlich einen Spritzschutz mitgeben. Wenn starker Dauerregen über den ganzen Tag gemeldet ist, kann die Tour innerhalb der Saison kostenlos verschoben werden.

 

Was mache ich bei Gewitter?

Bei einem Gewitter muss das Wasser sofort verlassen werden – Es besteht Lebensgefahr! Schlägt ein Blitz nahe an einem Gewässer oder gar ins Wasser ein, dehnt er sich explosionsartig aus. Die entstehende Energiewelle kann bei Schwimmern, Tauchern und auch Wassersportlern in Booten, Verkrampfungen, Bewusstlosigkeit und Schock auslösen, was dann zu Herzstillstand und Ertrinken führen kann.

Erste Anzeichen für ein aufziehendes Gewitter sind sich auftürmende Blumenkohlwolken, zuerst windstille Schwüle mit darauf folgendem starken Wind, Donner oder Wetterleuchten. Spätestens wenn es Blitzt sollte das Wasser sofort verlassen und sich ein sicherer Unterstand gesucht werden. Sicheren Schutz bieten Gebäude mit Blitzschutzsystemen und Räume mit Metallkarosserie. Wer bei Gewitter keinen sicheren Raum aufsuchen kann, sollte sich im Freien unbedingt in die Hocke setzen, die Knie mit beiden Armen umfassen und die Füße eng nebeneinander stellen, um die Schrittspannung so klein wie möglich zu halten. In Scheunen, Holz- oder Steinhütten ohne Blitzschutz sollte sich ein Mensch in der Mitte des Gebäudes ebenso in Hockstellung aufhalten. Wenn das Gewitter abgezogen ist, kann weiter gepaddelt werden.

 

Kann ich die Lahn bei Hochwasser befahren?

Das ist ein klares Nein an dieser Stelle. Das Befahren der Lahn bei Hochwasser ist Lebensgefährlich! Wir kontrollieren täglich den Pegelstand der Lahn und behalten uns vor, Kanutouren bei Hochwasser zu verschieben. Der Pegelstand Leun Neu ist für unseren Paddelbereich maßgebend. Der höchst schiffbare Wasserstand liegt hier bei max. 3,60 Meter. Der Pegelstand kann entweder online bei der Wasserstraßen und Schiffahrtsverwaltung eingesehen oder Telefonisch unter der 064 73-194 29 erfragt werden. Wir behalten uns aus Sicherheitsgründen vor auch bereits bei niedrigerem Pegelstand, nach eigenem Gefahrenermessen den Termin umzubuchen, denn deine Sicherheit hat für uns oberste Priorität.

 

Wie sieht es mit dem Paddeln bei Niedrigwasser aus?

Niedrigwasser haben wir äußerst selten an der Lahn. Nach längeren Dürreperioden kann dies auch mal vorkommen. In einem solchen Fall buchen wir die Tour auf einen anderen Streckenabschnitt mit genügend Wasser um.

 

Muss ich meinen Ausweis vorzeigen?

Ja, bitte. Bitte haltet alle Ausweise vor Tourstart ungefragt bereit. Damit verifiziert ihr euch und euer Alter. Ab der Saison 2017 bieten wir vergünstigte Kinderpreise (bis 14 Jahre), reduzierte Preise für Jugendliche (15-17 Jahre) und Erwachsenenpreise (ab 18 Jahre) an.

 

Was gibt es wichtiges zum Schifffahrtstunnel in Weilburg?

Der Tunnel ist eines der Highlights an der Lahn, welches man ein mal gesehen haben sollte. Da Du nicht der Einzige bist der durchpaddeln möchte, raten wir den Tunnel innerhalb der Woche, zwischen Montag und Freitag zu passieren. An Wochenenden, Feiertage und Brückentagen rechne bitte mit einem hohen Bootsaufkommen und langen Wartezeiten von einer Stunde oder auch mehr. Wenn alle gleichzeitig durch den Tunnel möchten gibt es nun mal Stau. Bei unserer Tagestour Tunnelflirt kommst du in den einzigartigen Genuss des Weilburger Tunnels. Zusätzlich bieten wir auch Mehrtagestouren an, welche durch den Tunnel führen.

Auszug Schifffahrtspolizeiliche Anordnung zum Tunnel

Kanadier, Kanus, Kajaks, Ruderboote und Tretboote dürfen in den Schiffstunnel nur einfahren, wenn im Anschluss die Schleuse durchfahren wird. Bei der Einfahrt in den Schiffstunnel sowie beim Durchfahren der Koppelschleuse müssen alle Personen in den Booten Rettungswesten tragen. Die einfahrenden Fahrzeuge müssen sich im Schiffstunnel jeweils rechts oder links an den Haltestangen festhalten. Dies bedeutet, an jeder Seite der Tunnelwand darf nur eine Bootsbreite liegen, sodass in der Mitte des Tunnels eine Rettungsgasse bleibt. Die Sport- und Freizeitschifffahrt wird gebeten, den Bereich mit besonderer Vorsicht zu passieren.

 

Wofür hafte ich, wenn das Kanu oder gemietetes Equipment bei der Tour beschädigt wird oder verloren geht?

Wenn das Kanu oder das Equipment was wir verliehen haben, während der Tour beschädigt oder verloren wird, haftet der Kunde für selbiges. Bei Reparaturarbeiten, die aufgrund einer Beschädigung, durchgeführt werden müssen, tritt ebenfalls der Kunde selbst in Haftung für die Kosten. Bei Verlust von Equipment während der Tour gibt es keinen Anspruch auf Ersatz. Wir bitten euch, während eurer Tour auf Equipment sowie Kanu zu achten und es pfleglich zu behandeln. Es sind alles Mietgegenstände.

 

Wofür hafte ich, wenn das Kanu oder gemietetes Equipment bei der Tour gestohlen wird?

Bei Diebstahl liegt die Verantwortung bei dir. Sichere und Beaufsichtige deshalb bei Pausen und vor allem bei Übernachtungen Kanu und Equipment.

 

Wann beginnt die Kanusaison?

Die Kanusaison bei Kanu Lahn-Dill beginnt jedes Jahr zum 01.04. und endet am 31.10.

 

Was sind die Öffnungszeiten von Kanu Lahn-Dill?

An folgenden Daten werdet ihr uns an unserer Kanustation in Wetzlar antreffen:

  • März bis April: täglich von 9 Uhr bis 17 Uhr
  • Mai bis August: täglich von 8 Uhr bis 19 Uhr
  • September bis Oktober: täglich von 9 Uhr bis 17 Uhr
  • November bis Februar: Winterpause! Allerdings sind wir trotzdem Montag bis Freitag von 9 Uhr bis 17 Uhr telefonisch, via Email oder vor Ort zu erreichen.
  • Mittagspause ist immer von 13 Uhr bis 15 Uhr

Eine Terminvereinbarung außerhalb der Öffnungszeiten ist in Absprache möglich.

Adresse: Kanustation von Kanu Lahn-Dill auf Campingplatz Wetzlar, Dammstraße 52 & 54, 35576 Wetzlar-Niedergirmes.

Wann muss ich bezahlen?

Du kannst per Überweisung bis zwei Wochen vor Tourstart bezahlen. Wenn du kurzfristig buchst, kannst du auch in Bar am Tag der Tour bezahlen.

 

Bietet ihr einen Fahrradtransport an?

Aus haftungstechnischen Gründen bieten wir keinen Fahrradtransport an.

 

Was mache ich mit meinem Fahrrad während der Kanutour?

Parke kostenlos dein Fahrrad an unserer Kanustation auf dem Campingplatz in Wetzlar. Dort wartet eine nicht überdachte Fahrradabstellanlage auf dein Bike.

 

Kann ich auch als Anfänger auf der Lahn Kanu fahren?

Die Lahn, mit ihrer ruhigen Fließgeschwindigkeit ist sehr gut für Anfänger geeignet. Wir empfehlen Anfängern unser Schnupperpaddelangebot. Bei dieser Tour startest du in Wetzlar und paddelst Flussaufwärts Richtung Gießen, wenn du glaubst, du hast genug für den Tag, drehe einfach wieder um und paddel zurück zur Kanustation. Damit kannst du die Länge deiner Tour selbst bestimmen. Unser kürzeste Trip ist von Wetzlar bis Oberbiel mit 9 km.

 

Was sollte ich bei meiner Kanutour dabei haben?

Für eine 1-Tagestour empfehlen wir Folgendes mitzuführen: Proviant, ausreichend Getränke und Wechselkleidung. Je nach Wetterlage sollte Sonnenschutz, eine Kopfbedeckung oder eben eine Regenjacke nicht fehlen. Eine Mehrtagestour erfordert allerdings etwas mehr Planung. Zunächst sollte sich überlegt werden, ob man zelten oder die Nacht in einer Pension oder Hotel verbringen will. In Pension oder Hotel braucht man nicht viel mehr als Kleidung für die Länge des jeweiligen Trips und einen Kulturbeutel. Wird gezeltet braucht man jedoch nicht nur Kleidung, Sanitärartikel und Proviant für den Tag. Auch Zelt, Schlafsack, Isomatte, eventuell ein Kocher und Töpfe sollten mitgeführt werden. Bitte verstaut alles gut in einem flexiblen Rucksack oder Packsack. Ein Koffer ist in jeder Hinsicht unpraktisch im Boot. An den größeren Campingplätzen gibt es meistens auch die Möglichkeit den Proviantvorrat aufzustocken. Hier ist ein Beispiel einer Packliste für eine Mehrtagestour:

  • Zelt
  • Isomatte
  • Schlafsack
  • Kocher, Töpfe und Geschirr
  • Wechselkleidung für mehrere Tage
  • Schuhwerk, das nass und schmutzig werden darf
  • Regenjacke
  • Sonnenkappe
  • Toilettenartikel darunter auch Sonnencreme
  • Lebensmittel & Getränke
  • Müllsäcke
  • Taschenlampe
  • Personalausweis
  • Krankenversicherungskarte
  • ausreichend Bargeld
  • Feuerzeug
  • Uhr
  • Spiele
  • Rucksack oder Packsack

Was ihr beim Packen ebenfalls nicht vergessen solltet, ist der begrenzte Platz im Boot. Bei Vollbesetzung rechne bitte mit maximal 40 Litern Gepäck pro Person. Wenn du mehr Gepäck mitnehmen möchtest, empfehlen wir freie Sitzplätze als Stauraum dazu zu buchen.

 

Wie verstaue ich meine Wertsachen?

Für unsere Gäste stellen wir genügend spritzwassergeschützte Tonnen in verschiedenen Größen oder Packsäcke zur Verfügung. Für Wertgegenstände und das Handy haben wir auch extra kleine Tonnen, die handlich nah an der Person geführt werden können, damit man den Schnappschuss auf der Lahn nicht verpasst. Um auf Nummer sicher zu gehen schließen wir die Dichtigkeit der Gefäße aus.

 

Wie läuft das mit freien Sitzplätzen?

Du kannst so viele freie Sitzplätze buchen wie Du möchtest. Diese werden mit dem entsprechenden Erwachsenenpreis berechnet. Ein freier Sitzplatz bietet sich beispielsweise bei Mehrtagestouren für das Gepäck an, wenn Du dieses im Boot mit nimmst. Die Boote lassen sich super mit weniger Personen als Sitzplätze vorhanden sind paddeln.

 

Bietet ihr einen Gepäcktransport an?

Aber gerne doch! Es ist wichtig das ihr diesen vorher verbindlich bucht. Nur dann ist Platz für euer Gepäck eingeplant. Zu Hause bereits Namensschild mit deiner Adresse und dem Bestimmungsort ans Gepäck machen. Morgens gibst Du dein Gepäck an den Fahrer ab. Abends wartet Dein Gepäck vereinbarten Punkt auf Dich. Es geht los ab € 35 bei Gepäck für bis zu 10 Personen auf einzelnen Tagesetappen.

 

Was ist bei der Anmietung des Kanus oder Kajaks mit dabei?

Im Mietpreis enthaltene Leistungen sind die Anlieferung des Bootes an die Einstiegstelle sowie die Abholung des Bootes an der vereinbarten Ausstiegstelle. Des weiteren sind Paddel, passende Schwimmwesten, spritzwassergeschützte Tonnen oder Packsäcke, Seil, Schwamm und eine Gewässerkarte mit Flussbeschreibung mit dabei. Eine Einweisung vor Ort ist ebenfalls inklusive.

 

Kann ich Alkohol während meiner Tour trinken?

Kein Alkohol am Ruder! Wir erwarten von unseren Gäste keinen Alkohol vor oder während der Fahrt zu konsumieren. Die Lahn ist eine Bundeswasserstraße und genau wie im Auto auf der Straße gibt es hier eine Promillegrenze. Dein PKW-Führerschein kann durch alkoholisiertes paddeln auf der Lahn in Gefahr sein. Zudem führt der Konsum von Alkohol während der Fahrt zu einer erhöhten Unfallgefahr. Wir behalten uns vor den Vertrag zu kündigen, wenn der Kunde oder einer der Gruppenteilnehmer alkoholisiert zum Mietbeginn erscheint. Bitte lies dir dafür auch den Flyer der Wasserschutzpolizei Hessen durch.  Und außerdem ist das Belohnungsbier nach der Fahrt doch eh viel befriedigender.

 

Wo kann ich während meiner Tour übernachten?

Es gibt in regelmäßigen Abschnitten an der Lahn eine Vielzahl von Übernachtungsmöglichkeiten. Ob Camping, Pension oder Hotel, es ist für jeden etwas dabei. Gerne helfen wir bei der Auswahl oder der Buchung. Bei unseren Tourenbeschreibungen der Mehrtagestouren findest du zudem Vorschläge zu Übernachtungsmöglichkeiten, die auf die jeweilige Tour abgestimmt sein.

 

Gibt es auf den Campingplätzen eine Ecke zum Feiern für uns?

Auf allen Camping- und Zeltplätzen gilt Nachtruhe, meist zwischen 22 Uhr und 7 Uhr. Partys sind nicht gestattet. Bitte nehmt Rücksicht auf andere Camper und verhaltet euch entsprechend ruhig. Nach einem sonnigen Kanutag in gezügelter Runde den Tag ausklingen zu lassen ist vollkommen in Ordnung.

 

Gibt es Verpflegungsmöglichkeiten vor Ort?

An unserer Kanustation in Wetzlar können vor Fahrtantritt Getränke gekauft werden. Auf Vorbestellung können wir auch Lunchpakete zubereiten. Die Lunchpakete bestehen aus einem Weizen- und einem Körnerbrötchen, einem Apfel, einem Müsliriegel sowie einem Getränk. Das ganze Paket kostet € 8,90. Ebenfalls liegt das Restaurant „Fischerhütte“ mit anliegendem Biergarten direkt neben der Kanustation. Auf dem Wasser gibt es jedoch auf den meisten Teilen der Strecke keine Möglichkeit sich noch schnell eine Kleinigkeit zu kaufen. Deshalb raten wir unseren Gästen, sich dementsprechend vorzubereiten.

 

Was ist der Unterschied zwischen einem Kanadier und einem Kajak?

Ein Kanadier ist ein offenes Kanu, das sitzend oder kniend gefahren und mit einem Stechpaddel fortbewegt wird. Zudem ist es mit Sitzbänken, die allerdings keine Rückenlehne haben, ausgestattet. Ursprünglich wurde es von den nordamerikanischen Indianern als Fortbewegungsmittel in schwer zugänglichen Gebieten benutzt. Der Kanadier kann von einer bis fünf Personen genutzt werden und bietet sich vor allem für Familien und Tourenpaddler an, da er relativ viel Gepäck aufnehmen kann.

In einem Kajak sitzt der Wassersportler flach auf dem Boden und es gibt eine Rückenlehne. Kajaks können entweder alleine oder mit einer zweiten Person genutzt werden und werden mit einem Doppelpaddel fortbewegt. Das Kajak wurde von den Eskimos als schnelles, wendiges Boot für die Jagd entwickelt und ist damit auch heute noch nur bedingt für längere Touren geeignet. Es gibt allerdings spezielle Tourenkajaks, die extra Stauraum für Gepäck bieten. Ab 2017 bieten wir euch einen neuen Wasserspaß mit Sit-on-Top Kajaks. Das kühle, erfrischende Nass spritzt hin und wieder ins Boot. Sit-On-Top Kajaks zeichnen sich vor allem durch ihr offenes Design aus. Im Gegensatz zu den geschlossenen Kajaks gibt es keine äußere Hülle um die Beine und Hüfte der Kanuten. Das Gepäck wird auf dem Boot mit Seilen festgeschnürt.

 

Darf ich 2 Kinder auf einen Sitzplatz setzen?

Kleine Kinder passen oft mühelos auf einen Sitzplatz und das wäre auch günstiger. Das verstehen wir sehr gut. Um es so preiswert wie möglich für Familien zu gestalten, haben wir dafür vergünstigte Kinderpreise eingeführt. Vom Gesetz her sind uns leider die Hände gebunden. Jede Person benötigt einen Sitzplatz. Es ist laut Gesetz unerheblich wie groß, schwer oder alt die Personen sind. Nachlesen kannst Du dies in der SportBootVermV. Daran halten wir uns.

 

Kann man ein 3er Kanu auch zu zweit fahren?

Es ist kein Problem mit zwei Erwachsenen ein 3er Kanu zu steuern. Dies kann vor allem bei einer Mehrtagestour von Vorteil sein, da man den entstehenden Platz hervorragend für Gepäck nutzen kann. Wenn man statt mit drei nur mit zwei Personen das Kanu besetzt, bleibt dabei der mittlere Sitz leer. Dieser gewonnene Freiraum wird dann mit dem Gepäck ausgefüllt.

 

Wo kann ich bei meiner Tour rasten?

Ein- und Aussteigen und damit auch das Rasten, darf man nur an ausgewiesenen Stellen. Aber keine Sorge davon gibt es genug an der Lahn. Diese Stellen sind mit einem grünen Hinweisschild gekennzeichnet. Auf den Gewässerkarten, die wir unseren Gästen vor Tourstart mitgeben, sind alle möglichen Rastplätze eingezeichnet. Wir bitten unsere Gäste, nur an diesen gekennzeichneten Stellen ein- und auszusteigen sowie zu rasten, da große Teile des Lahngebietes unter Naturschutz stehen. Die empfindliche Flora & Fauna des Auenbereiches der Lahn sollte möglichst immer gemieden werden. Nur im  Notfall, bei Kenterung oder Gewitter, solltest du an nicht ausgewiesenen Rastplätzen halten. Du trägst mit Deinem rücksichtsvollen Verhalten dazu bei, diese bezaubernde Natur auch für spätere Generationen zu erhalten.

 

Kann die Tour auch an einem anderen Startort beginnen, als in den Angeboten beschrieben?

Wir versuchen immer auf die Wünsche unserer Gäste einzugehen. Falls es möglich ist, kann die Tour auch an einem anderen offiziellen Einstieg, als dem von uns angegebenen beginnen. Allerdings ist die Lahn ein Naturschutzgebiet und es kann nicht wild an einer Uferböschung eingestiegen werden. Der Ein- bzw. Ausstieg kann nur an offiziell gekennzeichneten Stellen erfolgen. Weiterhin steckt hinter der Kanuvermietung eine große Logistik. Um pünktlich und zuverlässig für dich da zu sein, haben wir die Ein- und Ausstiege mit bedacht gewählt.

 

Wie orientiere ich mich auf der Lahn?

Vor Tourstart wirst du von uns umfassend eingewiesen. Zu jeder Tour geben wir Flusskarten sowie eine Beschreibung der Streckenabschnitte heraus. Alle wichtigen Informationen wie Schleusen, Wehre, Rastplätze, Erklärungen zu Verkehrszeichen und vieles mehr sind darauf vermerkt. Zudem findet man alle 500 Meter ein Schild von dem sich der Flusskilometer, auf dem man sich befindet, abzulesen ist.

 

Kann ich in der Lahn schwimmen?

Das Schwimmen in der Lahn ist erlaubt, allerdings ist es immer auf eigene Gefahr. In den Schleusenbereichen ist das Schwimmen aufgrund der starken Strömung lebensgefährlich und damit verboten. Über aktuelle Wasserwerte kannst du dich beim Hessischen Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie informieren. Beim Baden sowie beim Kanu fahren solltest du zudem immer auf andere Wassersportler so wie andere Kanuten, Motorboote oder auch Angler Rücksicht nehmen.

 

Muss ich schwimmen können, wenn ich bei einer Kanutour mitmachen will?

Da jede Person von uns vor Fahrtantritt eine Rettungsweste ausgehändigt bekommt, ist es keine Pflicht schwimmen zu können. Wenn man als Nicht-Schwimmer ins Wasser fällt, sorgen die Rettungswesten dafür, das man nicht untergeht.

 

Muss ich eine Schwimmweste tragen?

Schwimmwesten retten leben! Deine Sicherheit hat für uns oberste Priorität. Deshalb trägt bei uns ausnahmslos jeder Paddler eine Rettungsweste. Kanu Lahn-Dill hält sich ans Gesetz (SportBootVermV) und gibt Rettungswesten gemäß DIN EN 395 (Neu DIN EN ISO 12402-4) mit 100 Newton aus. Ein Vorteil ist es, wenn du richtig gut schwimmen kannst, ein Rettungsschwimmerabzeichen oder eine ähnliche Qualifikation besitzt. Allerdings ohne Rettungsweste gehst Du dennoch nicht bei uns auf´s Wasser.

 

Ab welchem Alter kann ich Kinder mitnehmen?

Kinder können mitgenommen werden sobald sie selbstständig sitzen können. Rettungswesten für Kleinkinder sind ausreichend vorhanden. Du kennst Dein Kind am Besten und kannst einschätzen ob es Spaß an einer Kanutour hat und dafür geeignet ist. Falls du dir unsicher bist, unternehme ein Testpaddeln beim Schnupperpaddeln um Wetzlar.

 

Kann mein Kind alleine Kanu fahren?

Kindern ab 12 Jahren ist es erlaubt, ein muskelkraft betriebenes Boot alleine zu führen. Allerdings sollte trotzdem immer mindestens ein Erwachsener das oder die Kinder beaufsichtigen.

 

Kann ich meinen Hund zur Kanu- oder Kajaktour mitbringen?

Hunde sind herzlich willkommen und können zur Fahrt auf der Lahn kostenlos mitgebracht werden. Aus Platzgründen empfehlen wir allerdings, diesen entweder im Kanu oder im offenen Sit-On-Top Kajak mitzunehmen. Es kommt auf die Größe des Hundes an. Das geschlossene 1er oder 2er Kajak bietet kaum genügend Platz für einen extra Passagier. Außerdem sollte der Hund folgsam sein. Die weiteren Tiere auf der Lahn, darunter Enten und andere Wasservögel, sollten nicht vom neugierigen Vierbeiner gestört/aufgeschreckt werden. Wir verleihen allerdings keine Hundeschwimmwesten, da diese auf der Lahn eher gefährlich als hilfreich sind. Das Tier kann sich mit der Weste leicht im Gebüsch und Ästen verheddern. Hundewesten eignen sich besser für offene Gewässer wie Seen oder das Meer.

 

Was für Möglichkeiten zur An- und Abreise von Start- sowie Zielort der Kanutour gibt es?

Ein möglicher Personentransport durch den Bus von Kanu Lahn-Dill oder die öffentlichen Verkehrsmittel wie z.B. die Lahntalbahn in Verbindung mit dem KanuTicket sind im Mietpreis nicht enthalten. Diese Sonderleistungen können aber zu fast jeder Tour hinzu gebucht werden. Bitte nimm die Buchung des Personentransportes durch uns frühzeitig vor. Natürlich kannst du den Personentransport auch eigenständig organisieren.

 

Bekomme ich eine Einweisung?

Am Tag deiner Tour bekommst du von uns nicht nur die benötigte Ausrüstung, wir werden dir auch eine ca. 20-minütige Einweisung geben. Wenn nach dieser immer noch Fragen offen sind, beantworten wir diese natürlich gerne.

 

Kann ich Rettungswesten, Tonnen und/oder Paddel bei Kanu Lahn-Dill mieten, auch wenn ich keine Kanutour gebucht habe?

Sehr gerne. Wir vermieten auch Zubehör. Dazu nehmen wir  jeweils eine Kaution von € 20 und machen eine Kopie vom Personalausweis. Die Tagespreise stellen sich wie folgt zusammen:

  • Rettungsweste (verschiedene Größen) € 5
  • Paddel (verschiedene Paddel) € 4
  • Tonne (verschiedene Größe) € 4

Abholung und Rückgabe der Mietgegenstände erfolgt an der Kanustation in Wetzlar. Die Bezahlung erfolgt bei Abholung. Nach der Rückgabe der Leihgegenstände in ordentlichem Zustand bekommst du dann auch die Kaution wieder.

 

Kann ich die Nebenflüsse der Lahn befahren?

Das Paddelrevier beschränkt sich nur auf die Lahn. Nebenflüsse, dazu gehört auch die Dill, dürfen nicht befahren werden, da unsere Boote nur für die Lahn zugelassen sind. Auch wenn sich der Name Dill in unserem Namen befindet, spiegelt dieser lediglich die Regionszugehörigkeit zum Lahn-Dill Kreis wieder.

 

Wie tief ist die Lahn?

Das kommt natürlich ganz darauf an, wo du dich gerade befindest. Die Tiefe der Lahn schwankt von Standort am und im Fluss von minimal 50 cm bis maximal 5 Meter. Hier gilt die Faustregel je schneller die Fließgeschwindigkeit ist, um so niedriger ist der Wasserstand. Gerade in einem heißen, regenlosen Sommer solltest du an manchen Stellen der Lahn vorsichtiger sein, da das Boot auch auf Grund aufsetzen könnte. Diese Stellen haben wir allerdings in unserem Flussführer, den wir dir vor der Tour aushändigen, markiert.

 

Wir groß darf die Gruppe maximal sein?

Unsere Flotte erweitert sich stetig. Es können maximal 400 Personen auf den verschiedenen Flussabschnitten der Lahn zeitgleich paddeln.

Angelblinkers
Hintergrundbild